Behandlungsangebot

 

Die Praxis Hinz bietet ambulante Psychotherapie (Verhaltenstherapie) für Erwachsene an. Die Behandlung erfolgt im Einzelkontakt; Gruppentherapien werden nicht durchgeführt. Im Einzelfall werden  Bezugspersonen wie Partner oder Angehörige einbezogen.

Es werden alle gängigen psychischen Störungen behandelt. Dazu gehören unter anderem Depressionen, Angststörungen, Zwangserkrankungen, Essstörungen, Persönlichkeitsstörungen, psychosomatische Erkrankungen, Erschöpfungs- und Überforderungssyndrome.

Für einzelne Erkrankungen sind jedoch Einschränkungen zu beachten:

  • Alkohol-/Medikamenten-/Drogensucht: Gemäß der gesetzlichen Psychotherapie-Richtlinie ist hier eine ambulante Psychotherapie nur nach erfolgter Entwöhnungsbehandlung möglich. Sprechen Sie hierzu Ihren Arzt an!
  • Magersucht: Die ambulante Therapie der Anorexie kann nur nach erfolgter stationärer Behandlung bzw. bei Vorliegen eines stabilen Mindestgewichts (BMI>13) durchgeführt werden.
  • Psychosen: In der akuten Phase einer Psychose (bspw. Schizophrenie) steht die medikamentöse Behandlung im Vordergrund. Ein Psychiater sollte dann beurteilen, ob und wann eine ambulante Psychotherapie sinnvoll ist.
  • Selbstmordgefahr: auftretende Suizidgedanken müssen kein Hinderungsgrund für eine ambulante Psychotherapie sein. Sind diese allerdings so intensiv, dass der Patient nicht zusichern kann, dass er sich nichts antut, muss die Behandlung in einer Klinik erfolgen.